Böschungsbrand legt Bahnverkehr lahm

Siegelsdorf (dpa/lby) - Ein Böschungsbrand hat am Samstagmittag den Bahnverkehr zwischen Nürnberg und Würzburg lahm gelegt. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurde die Hauptstrecke durch den Landkreis Fürth zwischen Siegelsdorf und Emskirchen während der Löscharbeiten zeitweise gesperrt.
von  dpa
Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Britta Pedersen/Archivbild
Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Britta Pedersen/Archivbild © dpa

Siegelsdorf (dpa/lby) - Ein Böschungsbrand hat am Samstagmittag den Bahnverkehr zwischen Nürnberg und Würzburg lahm gelegt. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurde die Hauptstrecke durch den Landkreis Fürth zwischen Siegelsdorf und Emskirchen während der Löscharbeiten zeitweise gesperrt. "Auf freier Strecke mussten keine Züge gestoppt werden", teilte ein Sprecher der Bahn mit.

Der Fernverkehr werde in nördlicher Richtung über Ansbach und in südlicher Richtung über Bamberg umgeleitet. Für Fahrgäste von Regionalzügen wollte die Bahn einen Schienenersatzverkehr einrichten. Reisende mussten mit Verspätungen von bis zu einer Stunde rechnen. "Wir rechnen damit, dass wir in wenigen Stunden wieder normal fahren können", hieß es seitens der Bahn.