BMW verdient im ersten Quartal mehr als gedacht

Ein Rekordabsatz im ersten Quartal hat dem Autobauer BMW im Tagesgeschäft überraschend viel Gewinn beschert. Nach vorläufigen Zahlen stand vor Steuern (EBT) ein Gewinn von 3,76 Milliarden Euro und damit fast fünfmal so viel wie zur Zeit des Ausbruchs der Corona-Pandemie ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern überraschend am Montagabend in München mitteilte. Nach eigenen Angaben übertraf BMW bei den wesentlichen Ergebnisgrößen die Erwartungen am Aktienmarkt. Die Automobilsparte konnte ihren Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im ersten Quartal von 229 Millionen im Vorjahreszeitraum auf jetzt gut 2,2 Milliarden Euro steigern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der angeklagte Mann (l) unterhält sich vor Prozessbeginn mit seinem Anwalt im Sitzungssaal.
Der angeklagte Mann (l) unterhält sich vor Prozessbeginn mit seinem Anwalt im Sitzungssaal. © Sven Hoppe/dpa
München

© dpa-infocom, dpa:210419-99-268450/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen