Bischof fordert Auseinandersetzung mit kirchlichem Gehorsam

Der katholische Augsburger Bischof Meier kritisiert die Rolle des kirchlichen Gehorsams bei der Aufarbeitung von Skandalen. "Es kann nicht sein, dass in Klöstern, in katholisch geführten Schulen und sozialen Einrichtungen oder in Pfarrgemeinden auch im Zeichen des Gehorsams vieles an Lebenshäusern zusammengebrochen ist", sagte er der "Augsburger Allgemeinen" (Montag). In seiner Kirche gebe es Schuld und Sünde. "Wir müssen schon versuchen, auch manchen Schutt wegzuräumen, um Ballast, der sich angehäuft hat, loszuwerden - mit dem Ziel, auch wieder klarer Zeugnis für das Evangelium geben zu können", sagte der Bischof.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Bertram Meier, Bischof der Diözese Augsburg.
Bertram Meier, Bischof der Diözese Augsburg. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
Augsburg

© dpa-infocom, dpa:210314-99-814867/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen