Betreuer soll Senior bestohlen haben: Haftbefehl

Geld und Schmuck im Wert von rund 15.000 Euro soll ein Mann in Oberfranken einem Rentner gestohlen haben, den er eigentlich betreuen sollte. Erst am 1. Juli habe der Tatverdächtige seinen Dienst bei dem 67-Jährigen in Thierstein (Landkreis Wunsiedel) angetreten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Hof am Donnerstag mit. Angehörige des betreuungsbedürftigen älteren Mannes seien durch das Internet auf den 37-Jährigen aufmerksam geworden. Der Betreuer wohnte den Angaben zufolge mit im Haus, um sich rund um die Uhr um seinen Schützling kümmern zu können.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. © Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild
Thierstein

Dessen Angehörige zeigten dem Betreuer Überwachungskameras, die für mögliche Notfälle im Haus verbaut waren. Diese habe der 37-Jährige später zur Seite gedreht, um den älteren Mann bestehlen zu können, hieß es. Als die Verwandten des Hausbewohners abends vorbeikamen, bemerkten sie die veränderte Position der Kameras und sahen sich die Aufnahmen durch. Obwohl der mutmaßliche Dieb diese gedreht hatte, sei darauf zu sehen gewesen, dass er Schmuck und Geld einsteckte. Die Verwandten riefen die Polizei. Weil der Betreuer keinen festen Wohnsitz habe, sitze er nun in Untersuchungshaft, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210708-99-311040/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen