Beim Löschen brennender Tomatensoße verletzt

Biberbach (dpa/lby) - Beim Versuch, einen brennenden Topf mit Tomatensoße zu löschen, hat sich ein 62 Jahre alter Mann in Schwaben verletzt. Seine Ehefrau hatte die Soße auf dem Herd erhitzen wollen und war in den Garten gegangen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
von  dpa
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Hendrik Schmidt/ZB/dpa/Symbolbild
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Hendrik Schmidt/ZB/dpa/Symbolbild © dpa

Biberbach (dpa/lby) - Beim Versuch, einen brennenden Topf mit Tomatensoße zu löschen, hat sich ein 62 Jahre alter Mann in Schwaben verletzt. Seine Ehefrau hatte die Soße auf dem Herd erhitzen wollen und war in den Garten gegangen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ihr Mann bemerkte etwas später Rauch aus der Küche und versuchte noch, die Soße zu löschen - vergeblich. Die Feuerwehr rückte am Dienstag in Biberbach im Landkreis Augsburg aus und löschte den Brand. Der 62-Jährige kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.