Bei Schokoladendiebstahl ertappt: Mann schlägt Zeugen

Nach einem misslungenen Schokoladendiebstahl hat ein betrunkener Mann am Würzburger Hauptbahnhof einen Zeugen geschlagen. Der 59 Zeuge hatte gesehen, wie der 38 Jahre alte Tatverdächtige in einem Geschäft 13 Tafeln Schokolade in seine Tasche steckte, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Als er den 38-Jährigen darauf ansprach, legte dieser die Tafeln zurück, schlug dem Zeugen zweimal mit der Faust ins Gesicht und rannte Richtung Innenstadt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. © Armin Weigel/dpa/Symbolbild
Würzburg

An einer Straßenbahnhaltestelle nahm ihn die Polizei am Sonntag demnach später fest und übergab ihn der Bundespolizei. Ein Atemalkoholtest ergab 1,8 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen versuchten Diebstahls, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Der Zeuge erlitt den Angaben zufolge durch die Schläge eine blutende Wunde und musste kurzzeitig ins Krankenhaus.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-264470/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen