Bayerns Kabinett startet Sparklausur für Haushalt 2022

Im Schatten der sich wieder zuspitzenden Corona-Krise muss das bayerische Kabinett an diesem Wochenende seinen Plan für den nächsten Landeshaushalt aufstellen. Die Klausur startet heute Nachmittag und findet aus Gründen des Infektionsschutzes nicht im Anwesen der Staatsregierung am Tegernsee, sondern in der deutlich geräumigeren Residenz in München statt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, gibt ein Pressestatement.
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, gibt ein Pressestatement. © Sven Hoppe/dpa
München

Der Etat für 2022 soll dem Vernehmen nach trotz aller Sparansätze infolge der Pandemie und der damit verbundenen Steuermindereinnahmen dennoch Schwerpunkte in den Bereichen Klimaschutz und Digitalisierung setzen. Die Ergebnisse der Beratungen sollen dann am Montagmittag bei einer Pressekonferenz in München vorgestellt werden.

Die Haushaltsberatungen finden wegen der Corona-Krise einmal mehr unter schwierigen Vorzeichen statt. Auch in Bayern sind die Steuereinnahmen seither massiv eingebrochen, hinzu kommt, dass der Staatshaushalt wegen der Pandemie bereits neue Schulden aufnehmen musste. Dem Vernehmen nach sind daher alle Ministerien gehalten, weitere Sparmöglichkeiten auszuloten.

© dpa-infocom, dpa:211113-99-986185/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen