Bayern gegen BVB: Vier zusätzliche Kameras bei Übertragung

Mit vier zusätzlichen Kameras wird das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund übertragen. Insgesamt 25 Kameras für die Übertragung eines Bundesliga-Spiels bedeuten nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) einen Höchstwert.
von  dpa

Berlin - Mit vier zusätzlichen Kameras wird das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund übertragen. Insgesamt 25 Kameras für die Übertragung eines Bundesliga-Spiels bedeuten nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) einen Höchstwert. Normalerweise werden von der DFL-Tochtergesellschaft Sportcast zwischen 19 bis 21 Kameras eingesetzt.

Spektakuläre Aufnahmen bieten nach DFL-Angaben eine Drohne und eine Flycam. Erstmalig werde hinter den Toren eine fernbediente Mini-Ultra-Slowmotion-Kamera eingesetzt. Deren Blickwinkel sei unmittelbar durch das Tornetz ausgerichtet.

Die Begegnung wird in 205 Länder übertragen. Das entspricht ungefähr der Zahl bei den vorherigen Spitzenspielen. 16 internationale TV-Sender berichten mit eigenen Teams aus der Allianz Arena. Die Bilder des Spiels produziert für alle Sender Sportcast.