Bauer verliert Ladung: Getreidespur auf Straße

Zwei Kilometer lang hat sich eine Getreidespur durch die Gemeinde Obernzell in Niederbayern gezogen, nachdem das Korn vom Traktoranhänger eines Landwirts gefallen war. Der 24-Jährige sei offenbar am Ortseingang durch ein Schlagloch gefahren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dadurch habe sich nach ersten Erkenntnissen die Klappe des Anhängers geöffnet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Obernzell

Erst am anderen Ende der Marktgemeinde im Landkreis Passau machten Feuerwehrleute den jungen Landwirt darauf aufmerksam, dass er einen großen Teil seiner Ladung verloren hatte. Den Angaben zufolge hatte sich so viel Getreide auf der Straße verteilt, dass die Straßenmeisterei mit einer großen Kehrmaschine anrücken musste, um es zu beseitigen.

© dpa-infocom, dpa:210713-99-366920/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen