Autofahrerin erfindet Unfall

Einen Unfall erfunden hat eine Autofahrerin in Bayern. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, erzählte die 56-Jährige den Beamten der Autobahnpolizei Bamberg, ein anderer Autofahrer habe sie auf der A73 in der Ausfahrt Memmelsdorf überholt und ihren linken Außenspiegel abgefahren. Eine Überprüfung der angeblichen Unfallstelle vom Freitag habe jedoch ergeben, dass die Frau ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn abgekommen war, einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen streifte und selbst den Außenspiegel abfuhr. Der Sachschaden beträgt den Angaben zufolge rund 1000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier.
Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier. © Boris Roessler/dpa/Symbolbild
Bamberg

Die Polizei leitete gegen die 56-Jährige ein Verfahren wegen Unfallflucht und Vortäuschens einer Straftat ein.

© dpa-infocom, dpa:210814-99-839515/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen