Autofahrer rast durch Spielplatz und Bushaltestelle

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Effeltrich

Aus zunächst unklarer Ursache ist ein Autofahrer über einen Kinderspielplatz in Oberfranken gefahren. Der 56-Jährige raste in einer Rechtskurve zunächst in den Spielplatz und dann in ein Buswartehäuschen in Effeltrich (Landkreis Forchheim), wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Im Anschluss daran durchbrach er mit seinem Wagen am Dienstag die Mauer eines benachbarten Grundstücks. Auf seinem Weg zerstörte der Fahrer die aus Metall gefertigte Bushaltestelle, einen Holzzaun, eine Sitzgarnitur sowie eine Tischtennisplatte.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Auf dem Spielplatz befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Kinder. Die Polizei ging zunächst nicht von Absicht aus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 0,5 Promille. Seinen Führerschein ist der Mann erstmal los.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen