Autofahrer flüchtet vor Polizei: Warnschüsse abgegeben

Wörthsee (dpa/lby) - Ein Autofahrer ist bei einer Verkehrskontrolle in Oberbayern durch mehrere Landkreise vor der Polizei geflohen. Mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber verfolgten den 33-Jährigen in der Nacht zu Sonntag.
von  dpa
Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa

Wörthsee (dpa/lby) - Ein Autofahrer ist bei einer Verkehrskontrolle in Oberbayern durch mehrere Landkreise vor der Polizei geflohen. Mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber verfolgten den 33-Jährigen in der Nacht zu Sonntag. Der Mann stand mutmaßlich unter Drogeneinfluss und ließ sich auch durch Warnschüsse der Polizei zunächst nicht stoppen, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag mitteilte.

Polizisten hatten versucht, den Wagen des Mannes bei Wörthsee (Landkreis Starnberg) anzuhalten, da dieser mit eingeschalteter Nebelbeleuchtung unterwegs war. Mit hoher Geschwindigkeit flüchtete der Autofahrer demnach und ließ sich erst auf der Autobahn 96 bei München von einem Streifenwagen stoppen. Die Polizei geht davon aus, dass sich der 33-Jährige aufgrund eines Drogenkonsums der Kontrolle entziehen wollte. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.