Autofahrer bei Frontalzusammenstoß tödlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt ist am Montagnachmittag ein Autofahrer ums Leben gekommen. Laut Polizei war er in Richtung Nürnberg unterwegs und stieß auf der Bundesstraße 2 bei Heroldsberg frontal mit dem Wagen einer 28 Jahre alten Fahrerin zusammen, die von der Autobahnanschlussstelle Nürnberg-Nord kam.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Heroldsberg

Das Auto des Mannes schleuderte darauf den Angaben zufolge nach rechts in den Straßengraben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle starb. Die 28-Jährige kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, zwei Kleinkinder in ihrem Wagen blieben unverletzt.

Die B2 blieb während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten rund vier Stunden gesperrt. Es kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen.

© dpa-infocom, dpa:211122-99-102802/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen