Autodiebstahl: Wagenbesitzer und Freund stellen Täter

Gründlich schiefgegangen ist ein versuchter Autodiebstahl in der Tiefgarage eines Augsburger Mehrfamilienhauses. Ein 25-Jähriger sei dort in ein geparktes Auto eingedrungen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann habe Motorhaube und Kofferraumklappe entriegelt und dort aus bisher unbekannten Gründen Müll vom benachbarten Stellplatz eingeladen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Archiv
Augsburg

Als ein Anwohner am Montagabend in die Tiefgarage kam, bat ihn der 25-Jährige, ihm beim Starten des Autos zu helfen. Der Mann kannte den Angaben zufolge aber den Besitzer des Autos und rief diesen an. Der Autobesitzer kam dann mit einem Freund in die Tiefgarage. Der Täter rannte schließlich davon, doch der Autobesitzer und sein Freund holten ihn ein und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Es stellte sich heraus, dass gegen den verhinderten Dieb bereits aus anderen Gründen ein Haftbefehl vorlag. Er ist nun im Gefängnis.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen