Auftragsboom weist Maschinenbauern Weg aus dem Corona-Tief

Die bayerischen Maschinen- und Anlagenbauer erleben nach der Corona-Flaute einen Auftragsboom. 71 Prozent der Unternehmen bewerten den aktuellen Auftragseingang als gut oder sehr gut, wie der Branchenverband VDMA Bayern am Dienstag mitteilte. Nur 5 Prozent beschreiben ihn als schlecht. Und immerhin 35 Prozent der befragten Unternehmen erwarten darüber hinaus noch eine zusätzliche Verbesserung in den kommenden 6 Monaten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration
München

Die erwartete Erholung ist dringend nötig. 2020 war der Umsatz der Branche laut VDMA um 8,6 Prozent auf 49,7 Milliarden Euro eingebrochen, der Auftragseingang um 13 Prozent. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2021 liegt er nun aber 15 Prozent im Plus. "Unsere schlimmsten Befürchtungen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie haben sich damit nicht bewahrheitet. Der bayerischen Maschinen- und Anlagenbau ist auch in der Krise resilient geblieben", sagte die Vorsitzende des VDMA Bayern, Claudia Haimer.

© dpa-infocom, dpa:210706-99-276931/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen