Aufprall auf tonnenschwere Betonteile: Fahrer unverletzter

Tonnenschwere Betonblöcke hat ein Laster auf der Bundesstraße 388 in Niederbayern verloren und so einen Unfall ausgelöst. Der Lkw-Fahrer habe am Montagmorgen bei Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) abgebremst, um die Spur zu wechseln, teilte die Polizei mit. Dabei sei seine Ladung ins Rutschen gekommen und auf die Straße gefallen. Ein Autofahrer prallte laut Polizei mit voller Wucht gegen die Betonteile, von denen jedes eineinhalb Tonnen wiegt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Archiv
Eggenfelden

Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb seitlich in der Böschung liegen. Der Autofahrer blieb mit viel Glück unverletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Lasterfahrer muss nun mit einem Bußgeld rechnen, weil er seine Ladung nur unzureichend gesichert habe.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen