Auf der Zugspitze liegen 6,4 Meter Schnee

Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) - Wer trotz Sonne und Wärme an diesem Wochenende ein wenig Wintergefühle haben möchte, ist auf der Zugspitze gut aufgehoben: Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitagmorgen auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) eine Schneehöhe von 6,4 Metern gemessen. Zu Beginn dieser Woche habe es erneut geschneit, sagte ein Sprecher.
von  dpa
Ein Mann fährt mit einem Schneepflug auf dem Gipfel der Zugspitze über die Aussichtsplattform. Foto: Sven Hoppe/Archivbild
Ein Mann fährt mit einem Schneepflug auf dem Gipfel der Zugspitze über die Aussichtsplattform. Foto: Sven Hoppe/Archivbild © dpa

Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) - Wer trotz Sonne und Wärme an diesem Wochenende ein wenig Wintergefühle haben möchte, ist auf der Zugspitze gut aufgehoben: Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitagmorgen auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) eine Schneehöhe von 6,4 Metern gemessen. Zu Beginn dieser Woche habe es erneut geschneit, sagte ein Sprecher. Dass auf dem Berg bei Garmisch-Partenkirchen im Mai so viel Schnee liegt, ist zwar selten, aber auch nicht ungewöhnlich: Der Behörde zufolge war am 31. Mai 1967 eine Schneehöhe von 6,50 Metern gemessen worden.

Der Wetterdienst erwartet für Samstag Temperaturen um die 20 Grad an den Alpen und schon bis zu 28 Grad in Unterfranken. Und das ist noch längst nicht alles: Mit viel Sonne und Temperaturen bis zu 31 Grad legt sich der Sommer ab Sonntag so richtig ins Zeug.