Anklage gegen mutmaßliche Abi-Diebe erhoben

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen drei junge Männer erhoben, die in Bamberg Prüfungsaufgaben für das Deutsch-Abitur gestohlen haben sollen. Sie müssen sich wegen besonders schweren Diebstahls und anderer Delikte verantworten, bestätigte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Zuerst hatte der "Fränkische Tag" darüber berichtet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Eine Figur der blinden Justitia.
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild
Bamberg

"Über die Eröffnung des Verfahrens ist noch nicht entschieden worden", teilte eine Sprecherin des Amtsgerichts Bamberg mit. Das Verfahren am Jugendschöffengericht könnte frühestens Ende Februar 2021 beginnen.

Die damals 18-jährigen Schüler stehen im Verdacht, im Mai Abitur-Aufgaben aus einem Tresor eines Gymnasiums gestohlen zu haben. Die Ermittler kamen im Frühjahr einem Abiturienten auf die Schliche. Er soll bei seiner Vernehmung damals angegeben haben, dass ihm zwei Mitschüler geholfen hätten. Das Tatwerkzeug und die Abituraufgaben hätten sie im Wald versteckt. Alle Abiturienten in Bayern hatten nach dem Diebstahl Ersatzaufgaben gestellt bekommen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen