Angriff auf Polizeiinspektion im Landkreis Kelheim

Wohl doch keine Schüsse, aber Steinwürfe: Ein Angriff auf eine Wache hat die Polizei im Landkreis Kelheim beschäftigt. Die Beamten bemerkten Einschläge an Fenstern und Fassade, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein Unbekannter habe sich kurz nach den Einschlägen am Samstagmorgen von der Polizeiinspektion in Mainburg entfernt. Wegen des Verdachts, dass auf die Wache geschossen wurde, leitete die Polizei eine Fahndung nach dem Unbekannten ein. Mithilfe eines Hubschraubers entdeckten die Beamten den 56-jährigen Mann auf einem Feld in der Nähe von Mainburg. Er wurde in Gewahrsam genommen. Am Tatort fanden die Ermittler Pflastersteine. Nach ersten Erkenntnissen geht die Kriminalpolizei von Steinwürfen und nicht von Schüssen auf die Wache aus. Zudem laufen Ermittlungen, ob Sicherheitsstörungen, die sich im Laufe der Nacht in der Polizeiinspektion ereigneten, auch auf das Konto des Mannes gehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Mainburg

© dpa-infocom, dpa:211002-99-451964/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen