Anerkennung ausländischer Pädagogen online statt auf Papier

Die Anerkennung ausländischer Sozial- und Kindheitspädagogen ist von nun an komplett online möglich. Das Verfahren werde dadurch enorm erleichtert, betonte Familienministerin Carolina Trautner (CSU) am Mittwoch in München. Außerdem könnten so die dringend benötigten Fachkräfte etwa für Krippen und Kindertagesstätten sowohl aus dem EU-Ausland als auch aus Drittstaaten schneller zugelassen werden. Der Mangel an Erzieherinnen ist eines der größten Hemmnisse beim Ausbau der Kindertagesbetreuung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Carolina Trautner (CSU), Familienministerin in Bayern.
Carolina Trautner (CSU), Familienministerin in Bayern. © Matthias Balk/dpa
München

© dpa-infocom, dpa:210127-99-194052/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen