Am Irschenberg ist am Montag ein Lkw-Fahrer hinterm Steuer eingeschlafen - mit unguten Folgen.

Am Irschenberg ist am Montag ein Lkw-Fahrer hinterm Steuer eingeschlafen - mit unguten Folgen.
von  AZ, dpa

Nach einem Sekundenschlaf ist ein 57-Jähriger mit seinem Lastwagen auf der Autobahn 8 bei Irschenberg (Landkreis Miesbach) in die Leitplanke gefahren und quer zur Fahrbahn zum Stehen gekommen. Nach dem Unfall wurde der Verkehr am Montagmorgen in Fahrtrichtung Salzburg über den Standstreifen vorbeigeleitet, wie die Polizei mitteilte.

Demnach krachte der Sattelzug erst gegen die rechte, dann gegen die linke Seitenbegrenzung. Der Fahrer blieb unverletzt, ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100. 000 Euro.

Lesen Sie hier: Betrunkener Azubi (21) zu schnell - Beifahrer (19) in Lebensgefahr