Alpenverein startet Kampagne zu Corona-Winter in den Bergen

Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat eine Kampagne zu Verhaltensweisen beim Bergsport im diesjährigen Corona-Winter gestartet. "Im ungesicherten winterlichen Gebirge ist alles anders", betonten die Verantwortlichen am Mittwoch und veröffentlichten unter dem Motto #NatürlichWinter Verhaltenstipps und Basiswissen zum Skitouren- und Schneeschuhgehen etwa auf unpräparierten Pisten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Das Logo des Deutschen Alpenverein (DAV) klebt auf einer Holzbox.
Das Logo des Deutschen Alpenverein (DAV) klebt auf einer Holzbox. © Lino Mirgeler/dpa/Archiv
München

Es zeichne sich ab, dass in den kommenden Wochen zahlreiche Menschen in den bayerischen Bergen unterwegs sein werden, hieß es. "Unter den vielen dortigen Aktiven werden auch zahlreiche Einsteigerinnen und Einsteiger sein." Einigen von ihnen dürfte nicht bewusst sein, dass sie für ihr Tun selbst verantwortlich seien und worauf sie sich einließen. So seien selbst Skigebiete im unpräparierten Zustand unter Umständen lawinengefährdet.

Als Richtschnur gibt der DAV deshalb das "FUN"-Prinzip aus: F für Freundlichkeit und Rücksicht, U für Umsicht etwa bei der Tourenplanung und N für Naturschutz etwa mit Blick auf die beliebten Nachttouren.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen