Allianz wird nach gutem Quartal zuversichtlicher für 2021

Der Versicherer Allianz wird nach einem überraschend hohen Gewinnsprung im zweiten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr. Der operative Gewinn dürfte in der oberen Hälfte der Zielspanne von 11 bis 13 Milliarden Euro liegen, teilte der Dax-Konzern am Freitag in München mit. Im zweiten Quartal erzielte die Allianz trotz höherer Schäden durch Naturkatastrophen ein operatives Ergebnis von 3,3 Milliarden Euro - rund 29 Prozent mehr als im coronageprägten Vorjahreszeitraum und mehr als von Analysten erwartet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Eine Fahne mit dem Logo und dem Schriftzug der Allianz weht im Olympiapark.
Eine Fahne mit dem Logo und dem Schriftzug der Allianz weht im Olympiapark. © Alexander Heinl/dpa/Archivbild
München

Während sich die Schaden- und Unfallsparte etwa wie erwartet erholte warfen die Lebens- und Krankenversicherung sowie das Fondsgeschäft mehr ab, als Analysten im Schnitt errechnet hatten. Der Konzernumsatz legte um elf Prozent auf 34,3 Milliarden Euro zu. Der auf die Aktionäre entfallende Quartalsüberschuss wuchs um 46 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro und übertraf damit ebenfalls die Prognosen von Branchenexperten.

© dpa-infocom, dpa:210806-99-737239/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen