AfD-Bundestagsabgeordneter verlässt Partei und Fraktion

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Johannes Huber geht nach einer Rede zurück zu seinem Platz.
Johannes Huber geht nach einer Rede zurück zu seinem Platz. © Dorothée Barth/dpa/Archivbild
München

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Johannes Huber hat seinen Austritt aus Partei und Fraktion angekündigt, und zwar zum Jahreswechsel. Eine entsprechende interne Telegram-Nachricht Hubers liegt auch der Deutschen Presse-Agentur in München vor.

Der "Süddeutschen Zeitung" bestätigte Huber, der für den Wahlkreis Freising im Bundestag sitzt, seinen Austritt: Er wolle einen "klaren Schnitt" machen, erklärte er - unter Verweis auf ein umstrittenes Telegram-Posting kürzlich. In der internen Austrittserklärung schrieb Huber, ohne dabei konkreter zu werden: "Die Aufmerksamkeit sollte generell nicht auf temporären Ablenkungsmanövern wie veröffentlichten Telegram-Kommentaren liegen, sondern auf dem Wesentlichen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen