Adidas-Chef und -Managerin sollen Siemens kontrollieren

Siemens schlägt seinen Aktionären zwei neue Aufsichtsratsmitglieder zur Wahl auf der Hauptversammlung am 3. Februar vor: Adidas-Chef Kasper Rorsted und Airbus-Technikchefin Grazia Vittadini sollen dann die Nachfolge von Nicola Leibinger-Kammüller sowie Werner Wenning antreten und vier Jahre in dem Kontrollgremium mitarbeiten, teilte Siemens am Dienstag in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
München

Aufsichtsratschef Jim Hagemann Snabe sagte, Rorsted und Vittadini "unterstreichen die Vielfältigkeit des Aufsichtsrates von Siemens und verfügen über große Erfahrung in der nachhaltigen Transformation sowie der erfolgreichen Digitalisierung von Branchen und Unternehmen." Snabe soll erneut als Kandidat für den Aufsichtsratsvorsitz vorgeschlagen werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen