A8 bei Augsburg: Vollsperrung nach schwerem Unfall

Die A8 ist nach einem Unfall am Freitagmorgen in Fahrtrichtung München zwischen Neusäß und Adelsried vollgesperrt worden. 
von  dpa
Die A8 war zwischen Neusäß und Adelsried in Fahrtrichtung München am Freitagmorgen vollgesperrt. (Symbolbild)
Die A8 war zwischen Neusäß und Adelsried in Fahrtrichtung München am Freitagmorgen vollgesperrt. (Symbolbild) © imago images / Ralph Peters

Gersthofen - Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der Autobahn 8 bei Augsburg müssen Autofahrer am Freitagmorgen mit erheblichen Beeinträchtigungen rechnen. Nach Angaben der Polizei brannten auf Höhe der Raststätte Edenbergen (Landkreis Augsburg) am Morgen zwei Unfallautos. Aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten war die A8 zwischen Neusäß und Adelsried in Fahrtrichtung München am Morgen vollgesperrt, es kam zu einem erheblichen Rückstau.

Dauer der Vollsperrung der A8 ist noch unklar 

Nach ersten Erkenntnissen waren vier Fahrzeuge in den Unfall verwickelt, darunter ein Lkw. Ein Mensch wurde schwer, ein weiterer leicht verletzt. Die Ursache sowie der Unfallhergang waren noch unklar. Wie lange die Vollsperrung andauern soll, war ebenfalls nicht bekannt.

Lesen Sie hier: Augsburg - Feuerwehr verbietet Christbaum im Uniklinikum