39-Jähriger mit Messer schwer verletzt: Frau in U-Haft

Ein 39-jähriger Mann ist im Kreis Forchheim bei einem mutmaßlichen Messerangriff schwer verletzt worden. Eine 18-Jährige ist wegen des Verdachts des versuchten Totschlags seit Sonntag in Untersuchungshaft, wie das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Bamberg am Montag mitteilten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Ebermannstadt

Der Mann hatte am Samstag einen Autofahrer bei einer Straße in der Nähe von Ebermannstadt angehalten, kurz darauf war er aufgrund einer lebensgefährlichen Verletzung am Hals zusammengebrochen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Polizisten fanden wenig später auf einem Feldweg das Auto des Mannes sowie ein Messer.

Durch Hinweise von Passanten nahmen die Polizisten am Abend in Ebermannstadt die leicht verletzte 18-jährige Deutsche fest. Sie wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass sich die beiden vermutlich gekannt haben, so ein Sprecher. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210503-99-449062/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen