31-Jähriger nach Drohungen in Schule in Haft

Gegen den 31 Jahre alten Mann, der am Dienstag in Nürnberg in einer Schule wüste Drohungen ausgestoßen hatte und festgenommen worden war, ist Haftbefehl erlassen worden. Das teilte die Polizei am Mittwoch nach der Vorführung des Tatverdächtigen beim Ermittlungsrichter mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Außenansicht des beruflichen Bildungszentrums.
Außenansicht des beruflichen Bildungszentrums. © Daniel Karmann/dpa
Nürnberg

Der 31-Jährige müsse sich nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Ankündigung von Straftaten verantworten. Außerdem gehe es bei den Vorwürfen etwa um das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung sowie einen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Weiterhin ungeklärt sei das Motiv des Mannes. Er war am Dienstag in seine ehemalige Berufsschule eingedrungen, hatte die Türen von Klassenräumen aufgerissen und Drohungen ausgestoßen. Verletzt wurde niemand. Hinweise auf Waffen fand die Polizei, die mit einem Großaufgebot angerückt war, nicht.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-669633/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen