25-Jähriger soll Bekannten mit Messer schwer verletzt haben

Bei einem Streit soll ein 26-Jähriger im oberbayerischen Landkreis Rosenheim mit einem Messer schwer verletzt worden sein. Er musste notoperiert werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der mutmaßliche 25 Jahre alte Täter wurde vorläufig festgenommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Wasserburg am Inn

Die beiden Männer kannten sich laut Polizei seit langer Zeit. Nach einem gemeinsamen Besuch in einem Lokal in Wasserburg am Inn am Mittwochabend soll der 25-Jährige seinem Bekannten dessen hochwertiges Fahrrad weggenommen haben und damit davongefahren sein.

Etwa 20 Minuten später habe der 26-Jährige sein Rad und den 25-Jährigen gefunden. Im Garten eines Anwesens seien beide Männer dann aufeinander losgegangen. Dabei soll der 25-Jährige seinen Bekannten mit einem Messer schwer im Rumpfbereich verletzt haben. Danach sei er geflüchtet.

Das Opfer wurde vom Rettungsdienst versorgt und kam im Anschluss in eine Klinik. Lebensgefahr besteht laut Polizei derzeit nicht.

Der Tatverdächtige wurde den Angaben zufolge wenig später an seinem Wohnort in einer Nachbargemeinde von Wasserburg angetroffen und widerstandslos festgenommen. Gegen ihn werde wegen des Vorwurfs eines schweren Raubes ermittelt. Zur Prüfung der Haftfrage soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.

© dpa-infocom, dpa:210812-99-816922/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen