24-Jähriger in Fürth nach Streit niedergestochen

Ein 24 Jahre alter Mann ist in Fürth Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nürnberg - Ein junger Mann habe am Donnerstag die Wohnung eines 47-Jährigen besucht und sei mit diesem in Streit geraten, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der 47-Jährige den Besucher mit einem Messer niedergestochen haben.

Das Opfer sei von den herbeigerufenen Rettungskräften mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er sofort operiert worden sei. Der Zustand des Mannes sei inzwischen stabil, Lebensgefahr bestehe nicht mehr. Der 47-Jährige sei kurze Zeit später festgenommen worden und sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Über das mögliche Tatmotiv und den Inhalt des Streits zwischen beiden Männern machte die Polizei zunächst keine Angaben. Dies sei Gegenstand der Ermittlungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen