16-Jähriger bei Streit verletzt: 23-Jähriger in U-Haft

Ein 16-Jähriger ist bei einem eskalierten Streit in einer Unterkunft für Asylbewerber im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen den Mitbewohner des Opfers.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Mellrichstadt

Der 23 Jahre alte Afghane habe im Verlauf des Streits in Mellrichstadt derart heftig auf den Kopf des Jugendlichen eingeschlagen, dass dieser mit schweren Kopfverletzungen in eine Spezialklinik gebracht werden musste, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag.

Der mutmaßliche Täter habe mehrere Minuten lang am Samstagabend mit beiden Fäusten und seinen Knien auf den Schädel des 16-Jährigen eingeschlagen. Der 23-jährige wurde vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde er am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Der 23-Jährige hat laut ersten eigenen Angaben in Tötungsabsicht gehandelt. Der 16-jährige müsse wegen der schweren Verletzungen sogar mit dem Verlust des Gehörsinns rechnen.

© dpa-infocom, dpa:210207-99-341244/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen