150 Feiernde: Polizei löst "Hüttenparty" in Teisendorf auf

Am Freitagabend hat die Polizei im Landkreis Berchtesgadener Land eine nicht genehmigte Party mit etwa 150 Teilnehmern beendet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Veranstalter und Gäste zeigten sich der Polizei gegenüber einsichtig und kooperativ. (Symbolbild)
Veranstalter und Gäste zeigten sich der Polizei gegenüber einsichtig und kooperativ. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa

Teisendorf - Der Veranstalter konnte weder die erforderliche gaststättenrechtliche Genehmigung, noch ein Hygieneschutz- und Jugendschutzkonzept vorweisen: Die Polizeiinspektion Freilassing hat am späten Freitagabend eine nicht genehmigte Party mit mehr als 150 meist jungen Leuten im Gemeindegebiet von Teisendorf auflösen müssen.

Feier in Hütte am Waldrand: Mehrere Streifenwagen rücken aus

Bereits am vergangenen Wochenende waren die Beamten im Bereich des Abtsdorfer Sees eingeschritten. Auch dort kam  es im Rahmen einer Geburtstagsfeier zur Ansammlung von mehreren Hundert Personen.

Nach Angaben der Polizei trafen die Einsatzkräfte - sie waren gegen 23 Uhr alarmiert worden - mit mehreren Streifenwagenbesatzungen an der am Waldrand gelegenen Hütte ein und stießen auf "eine Vielzahl von teils erheblich alkoholisierten Personen".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der Veranstalter der Party gab sich gleich zu erkennen und erklärte, er habe die Dimension der Feier unterschätzt. Offenbar war die Veranstaltung über die sozialen Netzwerke weiter verbreitet worden.

Eine Veranstaltung in dieser Größe sei anzeige- und genehmigungspflichtig, so die Polizei: "Unter anderem wären neben der notwendigen gaststättenrechtlichen Genehmigung zusätzliche Auflagen zu erfüllen gewesen, wie genügend Toiletten, der Einsatz von Ordnern, die Ausarbeitung und Einhaltung eines Hygieneschutz- sowie ein erforderliches Jugendschutzkonzept."

Hüttenparty in Teisdendorf: Anzeigen wegen diverser Ordnungswidrigkeiten

Veranstalter und Gäste zeigten sich der Polizei gegenüber einsichtig und kooperativ - in gemeinsamer Zusammenarbeit konnte die Veranstaltung friedlich aufgelöst werden. 

Für die Veranstalter wird die Feierlichkeit dennoch ein Nachspiel haben. Die Polizeiinspektion Freilassing wird wegen der begangenen Ordnungswidrigkeiten bei den Verfolgungsbehörden entsprechende Anzeigen vorlegen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen