15-Jähriger in Gewahrsam: Verstoß gegen Beschränkungen

Illertissen (dpa/lby) - Weil ein 15-Jähriger zum wiederholten Mal gegen die Ausgangbeschränkungen in der Corona-Krise verstoßen hat, ist er in Gewahrsam genommen worden. Bis zum 29.
von  dpa
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa

Illertissen (dpa/lby) - Weil ein 15-Jähriger zum wiederholten Mal gegen die Ausgangbeschränkungen in der Corona-Krise verstoßen hat, ist er in Gewahrsam genommen worden. Bis zum 29. April müsse der uneinsichtige junge Mann in einer Justizvollzugsanstalt bleiben, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Einen triftigen Grund für das Verlassen seines Zuhauses konnte er laut Polizei auch dieses Mal nicht nennen.

Hinzugekommen sei, dass der 15-Jährige vermisst gemeldet gewesen sei, hieß es weiter. Die Beamten trafen ihn am Donnerstagnachmittag am Bahnhof Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) an.