100.000 Euro Schaden bei Brand von Wohnhaus

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Baar-Ebenhausen (Kreis Pfaffenhofen) ist ein Mensch verletzt worden. Die 85 Jahre alte Bewohnerin wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 100.000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein.
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein. © Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
Baar-Ebenhausen

Die Frau hatte am Samstagabend ihren Sohn telefonisch verständigt, dass sie Probleme mit dem Ölofen habe. Als der Mann kurz darauf bei seiner Mutter eintraf, stand das Erdgeschoss bereits in Vollbrand. Die Seniorin hatte sich selbst in Sicherheit gebracht und wartete vor dem Haus. Die Feuerwehr war mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Um Glutnester zu finden, musste die Dachhaut des Gebäudes abgetragen werden. In welchem Raum das Feuer ausbrach und warum, war zunächst nicht bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen