Zolldrohungen gegen EU sorgen für Ernüchterung an US-Börsen

Die Wall Street hat nur mit Mühe an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen nach einem durchwachsenen Handelsverlauf lediglich moderat höher, nachdem US-Präsident Donald Trump Sonderzölle auf etliche europäische Produkte angedroht hatte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

New York - Die Wall Street hat nur mit Mühe an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen nach einem durchwachsenen Handelsverlauf lediglich moderat höher, nachdem US-Präsident Donald Trump Sonderzölle auf etliche europäische Produkte angedroht hatte. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial legte um 0,26 Prozent auf 26 786,68 Punkte zu. Der Eurokurs zeigte sich wenig bewegt: Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1285 US-Dollar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren