Wirtschaftsexperte kritisiert Doppelrolle von Hoeneß

Ein renommierter Wirtschaftsexperte hat die Aufsichtsrats-Struktur des FC Bayern München und speziell die Rolle von Präsident Uli Hoeneß kritisiert. Von den "Grundsätzen guter Unternehmensführung scheint der Club derzeit weit entfernt", sagte Peter Dehnen, Vorstandsvorsitzender der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland, der "Welt am Sonntag".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Ein renommierter Wirtschaftsexperte hat die Aufsichtsrats-Struktur des FC Bayern München und speziell die Rolle von Präsident Uli Hoeneß kritisiert. Von den "Grundsätzen guter Unternehmensführung scheint der Club derzeit weit entfernt", sagte Peter Dehnen, Vorstandsvorsitzender der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland, der "Welt am Sonntag". Er sieht die Doppelfunktion von Hoeneß - als Präsident des Vereins und Aufsichtsratsvorsitzender der AG - als großes Problem. "Dadurch verschwimmen die für die Führung wichtigen Grenzen zwischen diesen beiden Ämtern."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren