Weil sieht keine Vorentscheidung für SPD-Doppelspitze

Im Rennen um den SPD-Vorsitz ist nach Ansicht von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil noch keine Entscheidung für eine Doppelspitze gefallen. "Dafür spricht derzeit vieles.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Hannover - Im Rennen um den SPD-Vorsitz ist nach Ansicht von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil noch keine Entscheidung für eine Doppelspitze gefallen. "Dafür spricht derzeit vieles. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass es Einzelkandidaturen geben wird", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Die Mitglieder schauten auf die Inhalte und die Persönlichkeit der Bewerber. "Eine Einzelperson kann dabei genauso gute Karten haben wie ein Team. Was am Ende herauskommt, lässt sich derzeit schlichtweg nicht vorhersagen." Bewerbungen sind bis zum 1. September möglich.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren