Verkehrsbündnis kritisiert Hängepartie um Bahn-Tickets

Das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene hat die "Hängepartie" um die geplante Mehrwertsteuersenkung für Bahntickets im Fernverkehr kritisiert. Bund und Länder müssten die fest zugesagte Senkung nun rasch auf den Weg bringen, sagte der Geschäftsführer der Allianz, Dirk Flege, in Berlin.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene hat die "Hängepartie" um die geplante Mehrwertsteuersenkung für Bahntickets im Fernverkehr kritisiert. Bund und Länder müssten die fest zugesagte Senkung nun rasch auf den Weg bringen, sagte der Geschäftsführer der Allianz, Dirk Flege, in Berlin. "Klimaschutz im Verkehr darf nicht am Kostenstreit zwischen Bund und Ländern scheitern." Der Bundesrat hatte zu Steuergesetzen des Klimaprogramms der Bundesregierung den Vermittlungsausschuss einberufen. Die Mehrwertsteuersenkung bei den Bahntickets soll eigentlich Anfang 2020 in Kraft treten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren