Urteil im Heilbronner Hexenkessel-Prozess möglich

Im Prozess um schwere Verbrühung einer jungen Frau mit heißem Wasser bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen könnte heute das Urteil gesprochen werden. Angeklagt ist ein 33-Jähriger, der im Februar bei einem Fastnachtsumzug als Hexe verkleidet eine 18 Jahre alte Zuschauerin schwer verbrüht haben soll.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Heilbronn - Im Prozess um schwere Verbrühung einer jungen Frau mit heißem Wasser bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen könnte heute das Urteil gesprochen werden. Angeklagt ist ein 33-Jähriger, der im Februar bei einem Fastnachtsumzug als Hexe verkleidet eine 18 Jahre alte Zuschauerin schwer verbrüht haben soll. Laut Anklage hat er sie über einen mit brühend heißem Wasser gefüllten Hexenkessel gehalten, als sie ihm entglitt und mit den Beinen im Kessel landete. Das Problem: Insgesamt zogen 19 kaum zu unterscheidende Hexen durch Eppingen - keine will es gewesen sein.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren