Tsipras gesteht Niederlage ein

Der linke griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat seine Niederlage bei der Parlamentswahl in Griechenland eingestanden. Er habe bereits den Chef der konservativen Partei Nea Dimokratia, Kyriakos Mitsotakis, angerufen und ihm zu dessen Sieg gratuliert, sagte Tsipras im Staatsfernsehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Athen - Der linke griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat seine Niederlage bei der Parlamentswahl in Griechenland eingestanden. Er habe bereits den Chef der konservativen Partei Nea Dimokratia, Kyriakos Mitsotakis, angerufen und ihm zu dessen Sieg gratuliert, sagte Tsipras im Staatsfernsehen. "Ich bedanke mich bei allen unseren Wählern, die uns das Vertrauen ausgesprochen haben." Die Konservativen gewannen die Parlamentswahl in Griechenland laut Hochrechnungen klar mit rund 39,7 Prozent. Tsipras' Partei Syriza bekam demnach 31,5 Prozent.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren