Trotz Proteste: Stierkampf feiert Comeback auf Mallorca

Der Stierkampf hat auf Mallorca trotz heftiger Proteste von Tierschützern ein umstrittenes, aber erfolgreiches, Comeback gefeiert. Bei der ersten "Corrida de Toros" nach zweijähriger Zwangspause waren die Tribünen der 11 600 Zuschauer fassenden Arena in Palma gut gefüllt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Palma - Der Stierkampf hat auf Mallorca trotz heftiger Proteste von Tierschützern ein umstrittenes, aber erfolgreiches, Comeback gefeiert. Bei der ersten "Corrida de Toros" nach zweijähriger Zwangspause waren die Tribünen der 11 600 Zuschauer fassenden Arena in Palma gut gefüllt. Freie Plätze gab es kaum. Vor der Arena "Coliseo Balear" versammelten sich rund 400 Menschen schon zwei Stunden vor Beginn des Events, um lautstark gegen das blutige Spektakel zu protestieren. Sie skandierten Slogans wie: "Mallorca tötet nicht, Mallorca schützt Tiere!".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren