Trittin verteidigt Kenia-Koalitionen mit SPD und CDU

Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat sogenannte Kenia-Koalitionen seiner Partei mit der CDU und der SPD verteidigt. Wenn es mit der AfD eine so hohe Zustimmung für eine antidemokratische Partei gebe, müssten die Demokraten öfter lagerübergreifend koalieren, sagte er der "Bild am Sonntag".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat sogenannte Kenia-Koalitionen seiner Partei mit der CDU und der SPD verteidigt. Wenn es mit der AfD eine so hohe Zustimmung für eine antidemokratische Partei gebe, müssten die Demokraten öfter lagerübergreifend koalieren, sagte er der "Bild am Sonntag". "Denn die Alternative wäre, dass wir die Machtübertragung an völkische Nationalisten akzeptieren." Trittin widersprach der These, dass solche Koalitionen die Ränder weiter stärken: Die Zustimmung zur AfD sei seit der Bundestagswahl in etwa konstant geblieben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren