Steinmeier ruft zum Kampf gegen Antisemitismus auf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum entschiedenen Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus aufgerufen. "Erheben wir uns gegen den alten Ungeist in der neuen Zeit", sagte er in der Gedenkstunde des Bundestags für die Millionen Opfer des Nationalsozialismus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum entschiedenen Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus aufgerufen. "Erheben wir uns gegen den alten Ungeist in der neuen Zeit", sagte er in der Gedenkstunde des Bundestags für die Millionen Opfer des Nationalsozialismus. An ihr nahm auch der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin teil. Steinmeier warnte davor, das Erinnern zu einem Ritual erstarren zu lassen. Und er forderte, neue Formen des Gedenkens zu finden - "für eine junge Generation, die fragt, was die Vergangenheit mit ihnen und ihrem Leben heute zu tun hat".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren