Start des "Dragon" zur ISS um einen Tag verschoben

Der Start des privaten Raumfrachters "Dragon" zur Internationalen Raumstation ISS ist um einen Tag verschoben worden. So gebe es mehr Zeit, um Teile eines wissenschaftlichen Experiments auszutauschen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Washington - Der Start des privaten Raumfrachters "Dragon" zur Internationalen Raumstation ISS ist um einen Tag verschoben worden. So gebe es mehr Zeit, um Teile eines wissenschaftlichen Experiments auszutauschen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Der Start sei nun für heute am Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida angesetzt. Der unbemannte Frachter soll die Besatzung der ISS mit Nachschub und Ausstattung für wissenschaftliche Experimente versorgen und rund fünf Wochen an der Raumstation angedockt bleiben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren