Schulze: Kritik aus Brüssel im Gülle-Streit wird angegangen

Bundesumweltministerin Svenja Schulze gibt sich im Dünge-Streit mit der EU-Kommission optimistisch. "Ich glaube, dass wir für die EU-Kommission die Sachen, die sie kritisiert haben, jetzt auch ganz konkret adressieren", sagte sie dem rbb-Inforadio.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze gibt sich im Dünge-Streit mit der EU-Kommission optimistisch. "Ich glaube, dass wir für die EU-Kommission die Sachen, die sie kritisiert haben, jetzt auch ganz konkret adressieren", sagte sie dem rbb-Inforadio. Die Bundesregierung habe vor, die Düngung weiter zu reduzieren. Brüssel und Berlin streiten seit Jahren über den Grundwasser-Schutz. Schulze und Bundesagrarministerin Julia Klöckner wollen bei einem Treffen am Nachmittag die EU-Kommission von ihren Vorschlägen zu strikteren Düngevorgaben überzeugen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren