Protest vernetzen: Fridays-for-Future-Kongress startet

Bei einem fünftägigen Treffen in Dortmund wollen sich Aktivisten der Klimabewegung Fridays for Future austauschen und den künftigen Kurs beraten. Rund 1400 Teilnehmer reisen zu dem Sommerkongress.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Dortmund - Bei einem fünftägigen Treffen in Dortmund wollen sich Aktivisten der Klimabewegung Fridays for Future austauschen und den künftigen Kurs beraten. Rund 1400 Teilnehmer reisen zu dem Sommerkongress. Das Treffen der Schüler und Studenten ist das größte dieser Art in der Geschichte der noch jungen Bewegung. Ziel ist eine bessere Vernetzung, ein gegenseitiges Kennenlernen und ein Austausch über Themen. Für den Freitag ist eine Demonstration angekündigt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren