NRW-Polizei soll Nationalität aller Tatverdächtigen nennen

In NRW soll künftig in Presseauskünften die Nationalität aller Tatverdächtigen genannt werden - soweit diese feststeht. Der Erlass zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit werde entsprechend überarbeitet, teilte das Innenministerium in Düsseldorf mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Düsseldorf - In NRW soll künftig in Presseauskünften die Nationalität aller Tatverdächtigen genannt werden - soweit diese feststeht. Der Erlass zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit werde entsprechend überarbeitet, teilte das Innenministerium in Düsseldorf mit. Innenminister Herbert Reul sagte, künftig nennen man alle Nationalitäten von Tatverdächtigen, die man sicher kenne - auch die von deutschen Verdächtigen. Er sei der festen Überzeugung, dass diese Transparenz das beste Mittel gegen politische Bauernfängerei ist.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren