Moskau: Etwa 600 Festnahmen bei Oppositionsprotesten

Bei den neuen Protesten für faire und freie Wahlen in der russischen Hauptstadt Moskau hat die Polizei nach Angaben des Innenministeriums etwa 600 Menschen vorübergehend festgenommen. Insgesamt hätten rund 1500 Menschen an der nicht genehmigten Aktion im Zentrum von Moskau teilgenommen, wie die Behörde der Agentur Interfax mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Moskau - Bei den neuen Protesten für faire und freie Wahlen in der russischen Hauptstadt Moskau hat die Polizei nach Angaben des Innenministeriums etwa 600 Menschen vorübergehend festgenommen. Insgesamt hätten rund 1500 Menschen an der nicht genehmigten Aktion im Zentrum von Moskau teilgenommen, wie die Behörde der Agentur Interfax mitteilte. Die Zahl der Festnahmen war damit doppelt so hoch wie vermutet. Kremlgegner hatten zu der Aktion aufgerufen - trotz einer Warnung der Behörden. Ziel der Proteste ist es, die Zulassung von unabhängigen Kandidaten zur Moskauer Stadtratswahl zu erreichen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren