Mittelstandsvereinigung der Union startet Aktion gegen Bonpflicht

Mit einem Aufruf an die mehr als 25 000 Mitglieder der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung will der Vorsitzende Carsten Linnemann gegen die Bonpflicht im Einzelhandel mobil machen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, schickte Linnemann eine Rundmail an alle MIT-Landesverbände, an die ein Formulierungsvorschlag für einen Brief angehängt ist.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Mit einem Aufruf an die mehr als 25 000 Mitglieder der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung will der Vorsitzende Carsten Linnemann gegen die Bonpflicht im Einzelhandel mobil machen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, schickte Linnemann eine Rundmail an alle MIT-Landesverbände, an die ein Formulierungsvorschlag für einen Brief angehängt ist. Diesen Brief, in dem die Aussetzung der Bonpflicht bei Einkäufen unter einem Warenwert von 10 Euro gefordert wird, sollen MIT-Mitglieder demnach an die Länderfinanzminister und Bundesfinanzminister Olaf Scholz schicken.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren