Mindestens 25 Touristen bei Busunfall in Südtürkei verletzt

Mindestens 25 Touristen sind bei einem Busunfall im südtürkischen Kemer verletzt worden. Unter ihnen seien Polen, Russen und Norweger, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Istanbul - Mindestens 25 Touristen sind bei einem Busunfall im südtürkischen Kemer verletzt worden. Unter ihnen seien Polen, Russen und Norweger, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Der Reisebus sei am Dienstag umgekippt und in einen Graben gestürzt. Die Zeitung "Hürriyet" berichtete von 41 Verletzten, 38 davon seien Polen. Über deutsche Opfer war zunächst nichts bekannt. Rettungskräfte hätten die Verletzten aus dem Bus geborgen, zwei seien in einem kritischen Zustand. Die Unfallursache war zunächst unklar.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren